Abschluss unseres ersten Feldtests an der Botanischen Staatssammlung München (BSM)

Abschluss unseres ersten Feldtests an der Botanischen Staatssammlung München (BSM)

Vier Wochen lang wurde das neue MUSA-System gründlich in der Botanischen Staatssammlung geprüft. Insgesamt wurden in der Zeit des Feldtests 152 verschiedene Proben aus Staub und Raumluft genommen. Diese werden jetzt im Labor der Arbeitsgruppe Analytik und Monitoring des LMU Klinikums auf Organochlor-Pestizide und Toxische (Halb-)Metalle analysiert und anschließend statistisch ausgewertet. Das Ziel ist, die neu entwickelten Methoden mit den herkömmlichen Monitoringmethoden zu vergleichen und in Relation zueinander zu setzen.

Die erfolgreiche Durchführung des Feldtests verdanken wir der tatkräftigen Unterstützung des Teams der Arbeitsgruppe Analytik und Monitoring des LMU Klinikums, Frau Elke Fischer, Herr Isak Qorolli und Herr Stefan Gröbmeier sowie Frau Dr. Carla Novoa-Sepulveda von der Botanischen Staatssammlung München.

Aufrufe: 126

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert